Alarmregeln

Alarmregeln aktivieren und konfigurieren

Über das Hauptmenü und den Klickweg Einstellungen > Alarmregeln gelangen Sie in die folgende Übersicht:

Zur Zeit können Sie folgende 13 Alarme in askDANTE aktivieren:

  • Mindestruhezeit unterschritten
  • (Höchst)Arbeitszeit/Woche überschritten
  • (Höchst)Arbeitszeit/Monat überschritten
  • (Höchst)Arbeitszeit/Tag überschritten
  • Rahmenarbeitszeit
  • Kernarbeitszeit
  • Schicht nicht angetreten
  • 42 Tage krank/Jahr
  • 6 Wochen krank am Stück
  • Fehlende AU
  • Nicht ausgestempelt
  • Pausenzeit unterschritten
  • Keine Zeiten erfasst

Alarmregeln aktivieren

Um eine Alarmregel zu aktivieren, klicken Sie auf die gewünschte Kachel. Es öffnet sich folgender Dialog:

Wählen Sie die obere Schaltfläche aus, um die Regel zu aktivieren. Tragen Sie nun Ihre gewünschten Bedingungen ein, wann der Alarm ausgelöst werden soll. Anschließend wählen Sie über die Priorisierung eine Farbe aus, um die Wichtigkeit des Alarms festzulegen. Zudem können Sie festlegen, ob der Vorgesetzte bei Verstößen eine E-Mail-Benachrichtigung erhalten soll. Ist dies nicht eingestellt, so kann derjenige alle Alarme, wie gewohnt, unter Auswertung > Alarmcenter abrufen. Abschließend wählen Sie aus, ob die Mitarbeiter bei einem Verstoß per E-Mail benachrichtigt werden sollen und ob bestimmte Benutzer von der Regel ausgenommen sind.

Speichern Sie Ihre Eingabe ab.

Alarmregeln und dessen Funktionen

Die folgende Tabelle beschreibt die zu aktivierenden Alarmregeln in askDANTE:

Alarmregel Beschreibung
Kernarbeitszeit Ist dieser Alarm aktiviert, erhalten Sie Benachrichtigen, wenn Mitarbeiter die Kernarbeitszeit verletzen. Sie haben die Möglichkeit eine Toleranz (z.B. 10 Minuten) am Anfang und Ende zuzulassen, um Fehlalarme zu vermeiden.
42 Tage krank/Jahr Diese Benachrichtigung wird ausgelöst, wenn für einen Mitarbeiter 42  Krankheitstage (zusammenhängend oder über das Jahr verteilt) in den letzten 365 Tagen erfasst wurden. Es werden die bis gestern vergangenen 365 Tage betrachtet und die Anzahl der Krankheitstage (ohne Arbeitsunfall, Kind krank und langzeitkrank) gezählt. Diese Regelung wird vor allem für Wiedereingliederungsmaßnahmen genutzt.
6 Wochen krank Eine Benachrichtigung erfolgt, wenn bei einem Mitarbeiter 42  Krankheitstage am Stück erfasst wurden. Diese Regel bezieht sich auf die letzten 6 Kalenderwochen bis zum Vortag der Überprüfung sofern in diesem Zeitraum für jeden Tag eine Krankheit (nur Krankheit; nicht Kind krank, nicht Arbeitsunfall und nicht langzeitkrank) eingetragen wurde. Hier geht es vor allem darum, auf langzeitkranke Mitarbeiter im Zusammenhang mit einer Lohnfortzahlung hinzuweisen.
Arbeitszeit/Tag Der Alarm wird ausgelöst, sobald die festgelegte Arbeitszeit pro Tag überschritten wird.
Arbeitszeit/Monat Der Alarm wird ausgelöst, sobald die festgelegte Arbeitszeit pro Monat überschritten wird.
Arbeitszeit/Woche Der Alarm wird ausgelöst, sobald die festgelegte Arbeitszeit pro Woche überschritten wird.
Schichtanwesenheit Mit diesem Alarm werden Sie informiert, wenn Mitarbeiter nach einem vorgegebenen Zeitpuffer nach Schichtbeginn nicht anwesend sind.
Fehlende AU Ist dieser Alarm aktiviert, erhalten Sie eine Benachrichtigung, sofern nach X Tagen nach Beginn einer Krankheit keine AU-Bescheinigung des Mitarbeiters vorliegt.
Keine Zeiten erfasst Eine Benachrichtigung erfolgt, wenn Mitarbeiter am Vortag ohne ersichtlichen Grund (Urlaub, Krankheit, etc.) keine Zeiten erfasst haben.
Nicht ausgestempelt Eine Benachrichtigen erfolgt, wenn sich Mitarbeiter am Vortag nicht ausgestempelt haben.
Mindestruhezeit Mit diesem Alarm können Sie festlegen, ob eine Ruhezeit von mindestens x Minuten erfolgen soll.
Pausenzeit Es erfolgt eine Benachrichtigung, wenn Mitarbeiter die vorgeschriebene Pausenzeit entsprechend der gewählten Regelung im Pausenmodell unterschreiten.
Rahmenarbeitszeit Ist dieser Alarm aktiviert, erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn Mitarbeiter die vorgegebene Rahmenarbeitszeit verletzen.